Love Letters

Gelesen von
Karin Seven, Schauspielerin, Speakerin, Coach und Autorin
und
Manfred Eisner, Schauspieler, Autor.

Sie ist aus reichem Haus. Er aus gutem Haus. Er liebt es, Briefe zu schreiben, sie nicht. Er trifft seine auch im Rückblick meist korrekten Entscheidungen nach reiflicher Überlegung; sie ist spontan und chaotisch. Er fällt die Karriereleiter hinauf, sie stolpert von einem Loch ins nächste. Zwei Menschen, nicht gerade füreinander geschaffen, möchte man glauben. Lassen Sie sich überraschen!

Jazzy Christmas

Kalte Winternacht
so schneeflockendicht
und ein Lächeln
wärmt mein Schneegesicht

Aufhellung der Wirklichkeit durch Poesie
Glückliche Momente, ein Lächeln, ein Nachdenken

Bewegende Augenblicke
in Musik, Geschichten und Gedichten zur Winters-, Advents- und Weihnachtszeit

MANFRED EISNER (Texte)
ROLF RÖMER (Saxophone, Bassklarinette)
UTE KANNENBERG (Gesang)
PETER KUHZ (Gitarre)

Jazzy Christmas

Kalte Winternacht
so schneeflockendicht
und ein Lächeln
wärmt mein Schneegesicht

Aufhellung der Wirklichkeit durch Poesie
Glückliche Momente, ein Lächeln, ein Nachdenken

Bewegende Augenblicke
in Musik, Geschichten und Gedichten zur Winters-, Advents- und Weihnachtszeit

MANFRED EISNER (Texte)
ROLF RÖMER (Saxophone, Bassklarinette)
UTE KANNENBERG (Gesang)
PETER KUHZ (Gitarre)

LOVE Letters

LOVE Letters von A. R. Gurney

Gelesen von Karin Seven, Schauspielerin, Speakerin, Coach und Autorin
und
Manfred Eisner, Schauspieler, Autor.

Sie ist aus reichem Haus. Er aus gutem Haus. Er liebt es, Briefe zu schreiben, sie nicht. Er trifft seine auch im Rückblick meist korrekten Entscheidungen nach reiflicher Überlegung; sie ist spontan und chaotisch. Er fällt die Karriereleiter hinauf, sie stolpert von einem Loch ins nächste. Zwei Menschen, nicht gerade füreinander geschaffen, möchte man glauben. Lassen Sie sich überraschen!

ROTER WEIN UND ROTES HERBSTBLATT und rot ist die Liebe

mit LesArt WIDERHALL

Manfred Eisner
(Texte)

Rolf Römer
(Saxophone, Bassklarinette)

Heiner Knapp
(Klavier)

mit Musik und Texten von:
Mascha Kaléko, Robert Gernhardt, Jacques Prévert, Peter Hacks, Ernst Jandl, Manfred Eisner, Ror Wolf, Marita Thomas, Friedrich Hebbel, Bertolt Brecht, Erich Kästner, Heinrich Heine, Rolf Römer, Joseph Cosma u.a.

LIEBE – WOLLUST, LUST, BEGIERDE

„Deine Schönheit ohnegleichen,
Geliebte(r),
hat mir das Herz genommen…“ (Johannes Secundus)

„So will ich deinen süßen Leib empfangen,
bis du in mir und ich in dir vergangen.“ (Ricarda Huch)

„Ach, wo wir alle doch so gerne wohnen,
das ist der Ort der erogenen Zonen.“ (Manfred Eisner)

Gesprochen, gesungen, gespielt und geküsst von

Manfred Eisner (Texte)
Denise Gorzelanny (Texte, Gesang)
Heiner Knapp (Klavier)

Texte von Pietro Aretino, Heinrich Heine, Ernst Jandl, Bertolt Brecht,
Robert Gernhardt, Adelbert von Chamisso, Alexander Moszkowski, Peter Hacks,
Barbara Maria Kloos, Simone Borowiak, Andreas Riga, Manfred Eisner, Helmut Krausser, Salli Sallmann, Gabriella Wollenhaupt, Mascha Kaléko, Franz Hohler u.a.

WEIN-LESE

ein musikalisch-literarisch-kulinarisches Ereignis mit LesArt WIDERHALL

Verquere, poetische Gedanken als Sinn im Unsinn vom Rausche befreit

„Ihr naht Euch wieder schwankende Gestalten…“
(J.W. v. Goethe)

“Bei mir herrscht Weinzwang,
weil ich eine Reblaus bin.” (Sere Eser)

Texte und Töne von Texte und Töne über den Genuss des Essens und Trinkens von
Shakespeare, Rückert, Wolf, Kriegel, Sommerstorff, Waechter, Jandl, Eisner,
Kästner, Ringelnatz, Gernhardt, Mrozek, Overbeck, Brecht, Heine u.a.

Manfred Eisner: Texte
Harry Ermer: Klavier
Rolf Römer: Saxophone, Bassklarinette

DIE LIEBE IST EIN SELTSAMES SPIEL…

“Jetzt seh ich die Triebe der törichten Liebe” (Johann Christian Günther)

Eine musikalisch-literarische Veranstaltung über die
(Un)möglichkeit der Liebe

mit Claudia Jakobshagen und Manfred Eisner (Texte)

Peter André Rodekuhr (Klavier und Gesang)
Rolf Römer (Saxophone / Bassklarinette)

mit Texten von
Quim Monzo, Hans Günter Michelsen, Robert Gernhardt, Ror Wolf, Kurt Schwitters,
Johann Christian Günther, Alexander Ikonnikow, Alexander Vvedensky,
Hans Magnus Enzensberger, Bertolt Brecht u.a.

DIE SCHÄRFSTEN KRITIKER DER ELCHE WAREN FRÜHER SELBER WELCHE! Teil II

Eine literarisch-musikalische Elchwanderung

TEIL II

Literarisch-musikalisches Zusammentreffen
von Sprach- und Nonsenskomik
der Neuen Frankfurter Schule,
seiner Vorfahren und Nachfolger im Geiste

Sinn im Unsinn suchen

Rolf Römer(Saxophone & Bassklarinette)
Manfred Eisner (Texte)
Harry Ermer(Klavier & Chromonica)

Texte von Robert Gernhardt, F.W. Bernstein, Thomas Gsella, Peter Hacks
Eckehard Henscheid, F.K. Waechter, Steffen Jacobs, Michael Schönen,
Peter Rühmkorf, Manfred Eisner, Wiglaf Droste, Christa Reinig, Fritz Eckenga, Eugen Roth, Wolf Wondratschek, Ror Wolf, Salli Sallmann u.a.

Wie danke ich dafür, dass Gott die Träume schuf! (Camill Hoffmann)

Lange Nacht der Wissenschaften – Institut für Judaistik

Eine Lesung mit Manfred Eisner

Texte tschechischer und anderer Autoren (Camill Hoffmann, Petr Kien, Hanus Hachendurg, Petr Ginz, Ilse Weber, Leo Strauss, Hans Hofer u.a.), die nach Theresienstadt deportiert wurden und unter anderem viele der hier vorgetragenen Texte dort geschrieben hatten.

Sonnabend, 11. Juni 2016
21:00 bis 21:45 Uhr.
Veranstaltungsort:
Fabeckstraße 23/25 (Holzlaube)
Raum: 0.2002