Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

APOKRYPHEN ZUR GESCHICHTE

März 19 @ 19:00

eine Hommage an den Schriftsteller und Dramatiker Karel Capek,

mit Musik von Jaroslav Jezek.
Lieder und satirische Texte singen und spielen:

Susanne Eisenkolb, Manfred Eisner, Antje Rietz, begleitet vom Collegium tschechischer Philharmoniker und Harry Ermer.
Leitung: Dusan-Robert Parisek.

Karel Capek, fesselnder Erzähler, brillanter Stilist und Sprachspieler. Unerschrockener und witziger Journalist. Gründungsmitglied  und Vorsitzender des tschechischen P. E.N. Clubs, Mitglied des Ständigen Ausschusses für Literatur und Kunst beim Genfer Völkerbund,

1935 Kandidat für den Vorsitz des internationalen P. E. N.

und 1938 sogar für den Literaturnobelpreis.

Jaroslav Jezek: erfindungsreicher Komponist, schuf in den Jahren von 1928 bis 1938 die Musik für insgesamt 30 Theatervorstellungen im „Befreiten Theater Prag“, dessen Aufführungen sich mit unnachahmlichem Humor gegen Intoleranz, Xenophobie und Rassismus richteten und Europaweit große Beachtung fanden.

Der Abend des Prag-Berlin-Festivals steht im Zeichen der partnerschaftlichen Beziehungen der Städte Prag und Berlin unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Tschechischen Republik, SE Tomáš J. Podivínský, und der Primatorin der Hauptstadt Prag, Mgr. Adriana Krnáčová.

Mit Unterstützung durch die Botschaft der Tschechischen Republik, den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, den Förderverein für deutsch-französische und internationale Beziehungen e.V.
und den „Förderverein Prag-Berlin-Festival e.V.“

Details

Datum:
März 19
Zeit:
19:00
Website:
http://www.f-p-b.de/

Veranstaltungsort

Botschaft der Tschechischen Republik
Wilhelmstr. 44
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.mzv.cz/berlin/de/index.html